Sie sind hier:  Startseite > Blog
 

Blog

Bodensee Radmarathon 2015

[17. 09. 2015]

Auch in diesem Jahr waren die Radländer (wenn auch in kleiner Formation) am Bodensee-Radmarathon beteiligt. Für dieses Jahr konnte ich die Langstreckenneulinge Felix und Sven zur Teilnahme überreden.

So machten wir drei uns also am Freitag auf, um in bekannten Quartier und Umgebung ne Runde Rad zu fahren. Durch endlose Baustellen und Staus gekämpft um am Nachmittag dann wieder im Bayrischen Hof abzusteigen. Am Abend dann noch die Unterlagen geholt, Rad vorbereitet und die regionalen Spezialitäten genossen.

Nach ausgiebiger Nachtruhe (so knapp 4 Stunden) dann schnell noch ein Powerfrühstück eingewurfen, um dann pünktlich um 07:00 Uhr am Start zu stehen. Somit ging es dann von Sigmarszell wieder Richtung Österreich. Das Wetter meinte es mit uns sehr gut und so rollten wir doch schnellen Trittes auch durch Bregenz (die haben wohl noch alle geschlafen). Kurz dannach schon in der Schweiz.

Rellativ wenig Radler unterwegs (es sollen 4200 gewesen sein) und so blieb unsere kleine orange Wolke fast allein. Und schon war die erste Verpflegung in Altenrhein erreicht. Alles wie bei dem Film mit dem Murmeltier und daher Stempel holen und weiter. Nachdem die Sonne nun richtig aufgegangen war, waren auch die Muskeln warm und das Tempo ganz flott.

Im nu war die zweite Station in Tägerwilen erreicht. Minigruppenfoto auf dem Sportplatz und weiter. Fast im Sprint die Kilometer nach Stein am Rhein abgespult und nachdem der dritte Stempel eingtragen war ging es auch schon weiter. Dann mal eine größere Gruppe erwischt, aber was die vorhatten wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Ging in die Richtung: wir fahren mit 12 Leuten los und sehen mal was nach Intervalltraining über bleibt. Zumindest das Material war dem angepasst. Aber quitschene Räder und rasselnde Schaltungen waren nix für unsere Ohren und so mussten wir bei gleichbleibenem Tempo sie leider hinter uns lassen.

Schon war die Fähre erreicht, die Rampe genommen und in Meersburg kurz Pause gemacht. Weiter über leicht modifizierte Strecke in Richtung Ailingen. Der letzte Stempel und noch knapp 50 km vor der Brust. Mit Schwung die letzten Wellen plattgetreten, durch einige letzte Ortschaften geheizt, doch noch einige überholt und schon war das Ziel in Sigmarszell/ Schlachters in Sicht. Wieder einmal eine tolle Runde, auch wenn der eine oder andere seine persönlichen Probleme hatte.

Vielleicht mal wieder in einer größeren Gruppe und bis dahin träumen wir von super Wetter, tollem Panorama, Biberle, vernünftigen Radwegen und so weiter.

 

Ach ja, für die Stati(sti)ker zu Hause; der 30er Schnitt wurde ganz knapp gehalten und die angegeben 940 hm um 400 übertroffen.

 

Vielen Dank nochmal euch beiden und bis dahin

 

Gruß aus Barrigsen

 

Kommentare: 1

1
UserHarti
Date / Time20.09.15 - 18:18

...irgendwann muss ich da auch mal hin.

bestimm eine schöne Tour

LG Harti

Die Kommentarfunktion ist vorübergehend deaktiviert.

Powered by CMSimpleRealBlog

Radland Gehrden Froschkönig Rohde Fensterbau

Impressum & Datenschutz | Login