Sie sind hier:  Startseite > Blog
 

Blog

Midsommerfahrt

[26. 06. 2015]

Der Cheffe hatte zur jährlichen Mittsommerfahrt gerufen. Das mit der geänderten Startzeit hatte sich auch rumgesprochen und so wurde es eine super Beteiligung. 23 Herren, unser "Zweier Damen A-Team" und sogar das Wetter hat mitgespielt. Endlich mal in Sommeroutfit fahren.

Was soll man groß über die Strecke schreiben? Alles bekannte Wege. Gehrden, Northen, Ostermunzel, Schloß Ricklingen, Neustadt. Weiter im flotten Tempo nach Mardorf. In Rehburg kurzer Zwischenstop.

Nach der Pause wurde es dann leicht unruhig in der Gruppe, sodass die bis dahin super gefahrene Zweierreihe etwas aus den Fugen geriet. Aber der Leitwolf ordnete von hinten kommend seine Meute immerwieder ein. Über Idensen, Haste und Bantorf ging es es zurück nach Gehrden.

Dank des Tempos blieb die Gruppe gut zusammen und somit brauchten wir noch nicht einmal das Notlicht.

Fazit: Es geht doch mit dem Gruppefahren

Gruß aus Barrigsen

 

Kommentare: 3

1
UserHarti
Date / Time27.06.15 - 11:25

Moin Moin!

Leitwolf? Das gelegentlich zu vernehmende "Wau Wau" klang doch eher nach Hütehund

Ich hatte mich ja etwas rar gemacht in den letzten Monaten (man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen - Besserung sei hiermit gelobt). Vorteil ist, dass man dann ja ein geschärftes, nicht von Gewöhnung getrübtes Auge für Stärken und Schwächen der Gruppe hat. Insofern: Große Überraschung für mich, wie dynamisch ganz viele von Euch fahren (nicht nur die "üblichen Verdächtigen"). Da könnte sich der/die eine oder Andere durchaus zutrauen, mehr Verantwortung bei der Führungsarbeit zu übernehmen. Wobei das natürlich bei Gruppenstärke über 10 so eine Sache ist. Und gewollt sein muss.

Etwas schwierig und verbsserungsfähig fand ich insbesondere am Anfang und nach besagter Pause, dass ständige "Bremsen-Anfahren-Bremsen". Man musste - zumindest weiter hinten - doch sehr aufpassen, nicht seinem Vordermann reinzufahren. Bremsbereit sein ist selbstverständlich, aber das "Hin- und Her" kannte ich so nicht mehr.

Na, dass wird schon und ich will ich hier (noch dazu auf fremden Baustellen) nicht klugscheißern. Jedenfalls ist mir ganz wichtig: Allseits noch einmal vielen Dank für den Windschatten und die entspannte Runde - Donnerstag und während der "Stadtradel-Zeit".

LG Harti

2
UserThomas Sch.
Date / Time28.06.15 - 10:19
@HartiAb Reihe vier war ganz klar 100 km Intervalltraining angesagt. hast wohl nicht aufgepasst bei der Ankündigung. Aber machen ließen auch extra Lücken, wegen Windwiderstand und so. ;-)
3
UserHarti
Date / Time28.06.15 - 18:06

Jaha, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Das habe ich wohl überblättert....

Oder selektive Wahrnehmung? Gar Senilität?

Die Kommentarfunktion ist vorübergehend deaktiviert.

Powered by CMSimpleRealBlog

Radland Gehrden Froschkönig Rohde Fensterbau

Impressum & Datenschutz | Login